Sonntag 29. Mai - Workshop Gemüse räuchern

Inbetriebnahme unseres alten Räucherofens

Ein unwiderstehlicher Geschmack, der auch langjährige FleischverächterInnen in Versuchung bringen kann: Raucharomen. Kein Wunder, dass diese leckere Form der Veredelung und Haltbarmachung zunehmend auch auf andere Lebensmittel als Schinken und Wurst angewendet wird.
In der Akademie für Suffizienz existiert noch ein alter Räucherofen, wie er früher benutzt wurde, um Produkte aus eigener Schlachtung haltbar zu machen. Er ist auf dem Dachboden ‚versteckt’, weil dort der Rauch unmittelbar in den Schornstein gelenkt werden kann.

carrots 2387394 1280
Uns ist er darum lange nicht so recht in den Blick geraten. Aber jetzt ist es soweit: Wir werden den Räucherofen in Betrieb nehmen und damit experimentieren: Wir wollen Gemüse räuchern! Dabei geht es uns nicht um Haltbarmachung, sondern um eine Möglichkeit, die leckeren Raucharomen mit dem Gemüse in vegane Gerichte und Produkte zu bringen.

Der Workshop beginnt um 12 Uhr und dauert bis wir fertig sind...


5. & 6. Mai - Offene Ateliers 2018

Atelierstandorte, Werkstätten und Kulturlabore in der Prignitz laden ein!

Dieses Jahr nehmen wir an den Offenen Ateliers teil, die jedes Jahr in ganz Brandenburg stattfinden. Zusammen mit anderen Kreativorten in der Prignitz entsteht ein Programm, das ein breites Spektrum an Medien und Formaten abdeckt und einen guten Einblick gibt in die sehr heterogene Szene der Kreativen.

Von 11-18 Uhr können in der Akademie eine Foto-Ausstellung, eine Installation und eine Auswahl an Video-Arbeiten besichtugt werden. Die KünstlerInnen sind anwesend und geben gerne Auskunft über ihre Arbeit.

OffeneAteliers Matthias kl   Foto: findus

Außerdem bieten wir Führungen über das Gelände an. Besichtigt werden kann u.a. ein Lehm-Strohhaus in selbsttragender Bauweise, ein Trockentoiletten-System und verschiedene Formen des angewandten Upcyclings. Der Instandsetzung der drei Gebäude und die Gestaltung der Außenflächen basiert auf Gebrauchtmaterial, das in überraschender Weise eingesetzt und kombiniert wird.

Weitere Informationen über alle teilnehmenden Standorte, die Kunstschaffenden und das gesamte Programm gibt es unter www.offene-ateliers-prignitz.de. Eine kleine Karte, die bei der Routenplanung hilft, kann hier heruntergeladen werden.

 


20. - 23. Juni: Schreibklausur

Raum und Zeit für die Arbeit an Texten zur Transformation von Wirtschaft

Über Wirtschaft schreiben kann man auch in der Uni oder im Büro – aber ein kritischer Blick fällt oft leichter aus der Entfernung. Wachstumszwänge, Ordnungspolitik, Konsummuster, Produktionsweisen – wo liegen die Probleme und was sind (Teil)-Antworten? Vieles weist auf die Notwendigkeit einer Transformation der Wirtschaft, aber wenig geschieht.

Um kritisches Denken und Schreiben über ökonomische Fragen zu fördern, organisieren wir in der Akademie für Suffizienz thematische Schreibklausuren. Wir laden an einen Ort, wo herrschende Wirtschaftsorganisation hinterfragt wird und alltagstaugliche Antworten gesucht werden. Für die theoretische Arbeit gibt es Rückzugsraum und eine Themenbibliothek.

Von Mittwoch, 20. bis Samstag, 23. Juni ist die Akademie offen für alle, die wirtschaftskritisch arbeiten. Beiträge werden selbst gewählt. Wir bieten Unterkunft und organisieren eine Tagesstruktur mit festen Zeiten zum Schreiben, Austauschen und Sein. Gemeinsam mit den Anwesenden wollen wir eine Umgebung gestalten, die beim Schreiben inspiriert und beflügelt!

L Dreisen Sitzplatz KL

Die Veranstaltung findet in Kooperation mit der Vereinigung für Ökologische Ökonomie VÖÖ statt.

Ein zusätzlicher Herbst-Termin ist für Mittwoch, 29. August bis Samstag, 1. September geplant.

Nachfragen und Anmeldungen unter Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!.

 


Arbeitsaufenthalte für KünstlerInnen

Open Call "Der Boden, von dem wir leben"

Zusammen mit Kunst-Stoffe - Zentralstelle für wiederverwendbare Materialien und Group Global 3000 laden wir KünstlerInnen aller Disziplinen zu Arbeitsaufenthalten im Zeitraum 23. Juli – 23. August. Im Anschluss findet vom 24.8. – 19.10. eine Gruppenausstellung im Projektraum Group Global 3000 in Berlin statt.

Residenz und Ausstellung thematisieren den Boden als Lebensraum und als Subjekt menschlicher Eingriffe. Die äußere Erdschicht unseres Planeten wird versiegelt von Asphalt und Beton, der Humus wird durch industrielle Landwirtschaft abgeschwemmt. Boden verliert das Wasserhaltevermögen, die Filterfunktion, die Lebensvielfalt. Mögliche Werke sind u.a. Objekt, Photo, Video, Installation, Sound, Performance, Bild.

AIR TomAlbrecht   Ackerrinne. Foto: Tom Albrecht, Group Global 3000

Reisekosten müssen von den TeilnehmerInnen getragen werden. Wir möchten nicht zu klimabezogenen Problemen von Flugreisen beitragen. Deswegen bevorzugen wir Bewerbungen aus Regionen, von wo aus mit dem Zug angereist werden kann. Wir unterstützen bei Bedarf die Bewerbung um Reisestipendien. Die Arbeitsaufenthalte liegen im Zeitraum 23. Juli - 23. August.

Die Ausschreibung zum Herunterladen findet sich hier.

Here is the call in english


Theorie zur Praxis II

Im 2017 erschienenen Sammelband "Transformative Wirtschaftswissenschaft im Kontext nachhaltiger Entwicklung", herausgegeben von Pfriem et al, ist ein Aufsatz zur Praxis des Forschens im Kontext transformativer Wirtschaftswissenschaft veröffentlicht. Die Akademie für Suffizienz wird als Beispiel für ein praktisch-transformatives wissenschaftliches Vorgehen beschrieben. Der Aufsatz "Involviert-Sein: Oder wie transformative Wirtschaftswissenschaft die Praxis des Forschens verändert" kann hier heruntergeladen werden:

Link zum Aufsatz


Winterarbeiten - Brennholz machen

Wo gesägt wird, entstehen Komposttoiletten-Späne

Wir haben in Berlin einiges Holz aus einem Abriss gerettet. Die riesigen Balken ließen sich nur mit der Kettensäge zerkleinern. Mehr Spass hat das Hacken gemacht. Leider ist, was draussen nach einem großen Berg aussieht, trotzdem schnell verheizt...

Johann Kettensge   Mara Axt

Sogar die Sägespäne können noch genutzt werden, als Einstreu für die Komposttoilette.


7. Dezember: Verkostung

Auch dieses Jahr haben wir in der Akademie allerlei Leckeres für den Winter konserviert

Am Donnerstag, den 7.12. ab 19 Uhr laden wir FreundInnen, NutzerInnen und Interessierte ein, die diesjährigen Ernten zu verkosten. Neu im Programm sind diesmal eingelegte Riesenboviste, Brombeerwein und Kürbis mit Schokolade. Außerdem möchten wir mit Euch über Ideen für das Programm in 2018 sprechen.

Wir freuen uns auf Euch! Die Verkostung findet im Berlin Büro der Akademie statt, in der Kaskelstr. 17 in 10317 Berlin (S-Bahnhof Nöldnerplatz).

 Moehren kl


Tour bei der 3. Wandelwoche am 10. September

Zu Fuß, mit dem Rad oder den Öffentlichen zu Projekten des Wandels in Berlin-Brandenburg.

Die Wandelwoche besteht aus Touren und Exkursionen – zu Fuß, mit dem Rad oder öffentlichen Verkehrsmitteln – also möglichst postfossil. Sie führt zu Betrieben und Projekten in der Region, die Ideen und Ansätze für ein gutes Leben für alle und ein anderes Wirtschaften ausprobieren und weitertragen, statt in der Rhetorik der Krise zu verharren. Damit wollen die Veranstalter die Vielfalt existierender und funktionierender Alternativen in den jeweiligen Regionen für ein breites Publikum sichtbar und erlebbar machen und einen ansprechenden, leicht zugänglichen und motivierenden Raum des kollektiven Umdenkens und Handelns schaffen.

Wir haben auch 2017 wieder eine Tour angeboten. Unter dem Motto 'Ansätze ökologischen Wirtschaftens erleben' konnten Gäste am 10.9. von 12-16 die Akademie für Suffizienz besuchen und einen Einblick nehmen in die Themen Ökologische Ökonomie, Wachstumskritik, ökologisches Bauen, Kreislaufwirtschaft, Low-Tech und Anbau und Verarbeitung von Nahrungsmitteln.

   wawo 2017

Bei einer Führung über das Gelände wurden diese Themen anhand von Beispielen anschaulich und es entstand ein lebhafter Austausch zwischen allen Anwesenden. Nachdem wir uns bei einer Mahlzeit aus dem Garten gestärkt haben, wurden die Grundprinzipien der Obstweinherstellung erläutert und gemeinsam Hagebuttenwein angesetzt. Es war ein schöner Nachmittag, der uns allen Spaß gemacht hat!

Weitere Infos zur Wandelwoche unter www.bbb.wandelwoche.org.


Politische Ökologie

Im Heft Nr. 149 der 'Reihe für Querdenker und Vordenkerinnen' ist ein Artikel erschienen, der die praktische Bedeutung von Lernräumen ökologischen Wirtschaftens für eine sozial-ökologische Transformation darstellt. Das beschriebene theoretische Modell ist von der praktischen Erfahrung mit der Entwicklung der Akademie für Suffizienz inspiriert.

Link zum Artikel

Thematische Bibliothek

In Zusammenarbeit mit der Vereinigung für Ökologische Ökonomie haben wir eine kleine thematische Bibliothek angelegt. Sie deckt verschiedene Theoriestränge ab, wie Postwachstum, Politische Ökologie oder Klimaschutz. Die Bücher können vor Ort eingesehen und auch entliehen werden. Vielen Dank an alle SpenderInnen und an Simin für die systematische Aufstellung

Link zum Katalog


Neues Video über die Akademie für Suffizienz

Regionalportal ImWandel für Brandenburg ist online

In Text und Bild berichten die Redakteure von ImWandel über Projekte, Betriebe und Initiativen, die den Wandel in Richtung einer solidarischen, ökologischen Gesellschaft vorantreiben. Ihr Ziel ist, den Offline-Austausch zu fördern und das Naheliegende aufzuzeigen, um lokale Vernetzung und regionalen Konsum zu ermöglichen. Dazu erstellen sie Regionalportale. Jedes verfügt über eine Karte, die den Weg zu lokalen Initiativen und Veranstaltungen weist und den Wandel in der Nachbarschaft zeigt.

Im Regionalportal Berlin-Brandenburg ist jetzt auch die Akademie dabei. Link zum Video

Mehr Infos zum Regionalportal und zu ImWandel unter http://brandenburg.imwandel.net/.


Neuer Film über die Akademie für Suffizienz

Eine Produktion von Masa Hilcisin & Cazim Dervisevic, radoxx studio

Anlässlich des Sommerfests 2015 haben Masa und Cazim einen Fortsetzungsfilm gedreht, der die Entwicklungen in der Akademie für Suffizienz zeigt. Außerdem fängt ihr neuer Film wieder wunderschön die Stimmung ein und macht Lust auf einen Besuch. Ganz vielen Dank für die tolle Arbeit! Thanks Masa & Cazim!!

Der neue Film ist 4 min lang und kann hier auf dem vimeo-Profil von Masa ang eschaut werden: Link zum Video 2015

Hier kann man den ersten Film der beiden über die Akademie von 2014 sehen: Link zum Video

 
http://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/001-ortseingangsschild.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/002_im Schnee.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/003- von oben.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/Dieselhorst2.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/Dieselhorst3.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/arthur mit sense.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/arthur und johann helfen.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/dieselhorst1.jpghttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightTop/gudrun1.jpg
http://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/1.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSCN6142.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSCN6215.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSCN6216.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSCN6245.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSCN6255.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSC_6673.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSC_6674.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSC_6676.JPGhttp://akademie-suffizienz.de/images/afs/rightMiddleBottom/DSC_6678.JPG